Aus bekannten Gründen müssen die für November angekündigten Veranstaltungen leider ausfallen. Das "Zwischen-die Ohren"-Konzert soll möglichst bald nachgeholt werden. Das nächste Gamelan-Gesprächskonert ist für Februar geplant - mal sehen, was dann geht!



Zwischen die Ohren: "Höhen und Tiefen"
Gast: Jürgen Kathmann, Saxophone
Samstag, 21. November; 20.00 Uhr
Stadtteilzentrum Nordstadt „Bürgerschule“; Klaus-Müller-Kilian-Weg 2

Vom Sopran- zum äußerst selten zu hörenden Bass-Saxophon: Das letzte Konzert der Reihe im Jahr 2020 ist von dem Holzblasinstrument, das größtenteils aus Blech besteht, geprägt. Der Saxophonist Jürgen Kathmann studierte in Oldenburg und Osnabrück und spielte in unterschiedlichsten Ensembles von der Punkband bis zum sinfonischen Orchester, vor allem im nordwestdeutschen Raum, so z.B. im Staatstheater Oldenburg und der „Glocke“ in Bremen. Heute spielt er im „Saxophonquartett Hannover“. Mit Carsten Bethmann und Holger Kirleis werden die „Höhen und Tiefen“ von klassischen Saxophon-Duos bis hin zu freieren Klangimprovisationen ausgelotet.

Anmeldung erforderlich unter 0511 / 708985

Gesprächskonzert mit Babar Layar
Sonntag, 22. November; 15.00 Uhr
Niedersächsisches Landesmuseum Hannover; Willy-Brandt-Allee 5

Das hannoversche Gamelan-Ensemble „Babar Layar“ spielt javanische Gamelan-Musik auf den historischen Instrumenten des Museums. An ausgewählten Beispielen wird die Struktur dieser Musik erläutert.

Aus bekannten Gründen diesmal nur mit Anmeldung unter:

info@landesmuseum-hannover.de

oder 0511 – 9807 686